Terminübersicht zum Telfer Schleicherlaufen: Alle Aktivitäten bis zur großen Fasnacht am 02.02.20:

Freitag, 10. Jänner
19:00 Uhr - Sunne-Fest' im Rathaussaal

Samstag, 11. Jänner
Nachmittag - Eseleinführen der Bären & Exoten durch den ganzen Ort

Donnerstag, 16. Jänner
18:00 Uhr - Voglerfest mit Weisswurstparty (Voglerlokal bei der Klosterkirche)

Samstag, 18. Jänner
ab 13:00 Uhr - Nagl-Einschlogn der Schleicher (bei Fam. Gapp, Untermarktstraße)
20.00 Uhr - Bease Buam-Festl im Rathaussaal

Freitag, 24. Jänner
19:00 Uhr - Gamswurstessen der Herolde im Foyer Rathaussaal Telfs

Samstag, 25. Jänner
14:00 Uhr - Viechertaf der Bären & Exoten bei der Bären-Villa, ehem. Areal Fa. Ganner

Sonntag, 26. Jänner
14:00 Uhr - Generalprobe der Schleicher vor dem Inntalcenter

Freitag, 31. Jänner
14:00-15:00 Uhr - Fasnachtskomitee fährt mit Gotln und Herolde nach Innsbruck zum Laden von LH Platter, LR Palfrader sowie Innsbrucker Bgm. Georg Willi.
09.00 - 17.30 Uhr Verkauf der Sonderbriefmarke im Noaflhaus Telfs
13.00 - 17.00 Uhr Sonderpostamt mit Sonderstempel im Noaflhaus

Samstag, 1. Februar
13.00 - 18:00 Uhr - Auffahren der Wägen vom Untermarkt in den Obermarkt (Ausschank auf den Wägen)

Den offiziellen Folder zum Schleicherlaufen 2020 können Sie HIER downloaden!

Der Naz ist wieder da! Ab sofort regiert in Telfs der vielgeliebte Laninger-Bua. »Die Fasnacht isch frei!«, verkündete Fasnachtsobmann Bürgermeister Christian Härting und übergab seine Amtskette. Mit dem Naz-Ausgraben fiel der Startschuss zur heißen Phase der Telfer Fasnacht, des Schleicherlaufens. Ab sofort jagt eine Veranstaltung die andere.

Längst hat sich das Naz-Ausgraben zu einer »Fasnacht in der Fasnacht« entwickelt, die eine riesige Zuschauermenge anlockt. Die Zeremonie am gestrigen Dreikönigstag begann wie gewohnt mit dem Aufmarsch aller Fasnachtsgruppen zum Wasserbichl-Parkplatz. Dort suchten die Laninger, Sippschaft des Naz, eifrig nach ihrem »Bua« und fanden dabei Erstaunliches – u. a. ein zweites Ibiza-Video mit einer geheimen Unterhaltung des Bürgermeisters, das sogleich vorgeführt wurde. Schließlich gelang es doch, den Naz aufzuspüren und der Kindsdirn übergeben. Das Laninger-Kind wurde stürmisch bejubelt und von allen Gruppen mit Grußbotschaften und Geschenken überhäuft.

Obmann Christian Härting stellte die Schlüsselfrage: Soll 2020 wieder das Schleicherlaufen stattfinden? Nicht ganz unerwartet antworteten mehrere hundert Fasnachtler mit einem donnernden dreifachen „Fasnacht bleib da!“ Das war das wichtigste Ergebnis der  Stefani-Vollversammlung der Telfer Fasnacht am gestrigen Donnerstag im Rathaussaal Telfs.

503 Teilnehmer in 14 Gruppen sind offiziell für das Schleicherlaufen 2020 gemeldet. Der Jüngste – ein Schleicher – ist 7, der Älteste – ein Vogler – 86 Jahre alt. Auch sonst lieferten Obmann Härting und Kassier Gerhard Schartner einige Informationen zur Organisation und zum Ablauf des Großereignisses am 2. Februar und zu den zahllosen kleineren Veranstaltungen im Vorfeld. Die beruhigende Botschaft: Alles ist auf Schiene!

Briefmarke Schleicherlaufen 2020

Die Sektion Telfs des Philatelistenklub Merkur Innsbruck, verausgabt in Zusammenarbeit mit dem Komitee des Telfer Schleicherlaufens auch 2020 eine Personalisierte Briefmarke. Die Fasnachtsgruppe der „Bären und Exoten“ bildet den Themenschwerpunkt der philatelistischen Aktivitäten. Markenentwurf, Sonderstempel und Festkarten stammen vom „Rostbaron“ Bernhard Witsch.

 

Das gesellschaftliche Ereignis in der Marktgemeinde alle 5 Jahre, der Opernball von Telfs: Der einzigartige, der großartige, der - ja - bärige Bärenball 2019.
Vergangenes Wochenende fand er wieder statt, der inoffizielle Auftakt für viele Fasnachtler der Telfer Fasnacht 2020. Hier findet ihr ein paar Bilder Fotos: MG Telfs/Pichler

Hämmern, Sägen und Bohren war an den letzten Wochenenden häufig in Telfs zu hören – die Fasnachtsgruppen arbeiten schon fleißig an ihren Wagen und Lokalen! Laninger-Telfs, Musibanda Telfs, S'galtmahd, Kurpfuscher alle sind schon im Fasnachtsfieber.

Die drei Letztgenannten und die Beasn Buam haben sich im Unterdorf in unmittelbarer Nähe einquartiert. Dort, in der Gegend um das ehemalige Cafe Fugger, scheint sich ein „Fasnacht-Hotspot“ zu entwickeln.

In „Vollbetrieb“ gehen die Lokale und Wagen allerdings erst nach dem Naz-Ausgraben am 6. Jänner. Schon am 8. November starten die Laninger mit dem Köschtnbraten.
Der Bärenball findet am 30. November im RathausSaal Telfs statt.

Das Telfer Schleicherlaufen wurde seit 1930 filmisch festgehalten. Die wertvolle Chronikarbeit verdankt man den Filmern - wie z.B. Fam. Schindler, Walter Pamer, Ludwig Jauk, Jakob Schwager, Meinrad Krismer,Hans-Peter Schuchter, Thomas Kugler, Manfred Siegl und ihren Helfern. In kurzen Filmausschnitten wird sich so mancher "alte Fasnachter" fnden oder Bekannte und Verwandte entdecken.

Das Telfer BIldungsforum lädt dazu am Di. den 03.12.19 im Rathaussaal Telfs alle herzlich ein. ACHTUNG: Zur Tischreservierung werden die Gruppen ersucht die Teilnehmeranzahl bis spätestens 27.11.2019 mitzuteilen. ((Kontakt: Hansjörg Hofer, Tel.Nr. 0676/83038300, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Eintritt: FREI(willige Spenden)

Schleicherlaufen Fussballturnier

Trotz Hitze ein Riesenspaß war das 3. FASNACHTSGRUPPEN-FUSSBALLTURNIER, zu dem der SV Telfs am Samstag eingeladen hatte. Nach dem Einzug in den Sportplatz Emat und dem Anstoß durch Fasnachtsobmann Bgm. Christian Härting traten die Teams in zwei Gruppen jeweils in Acht-Minuten-Matches gegeneinander an.

Der SV hatte alles bestens organisiert und stellte strenge Schiedsrichter, darunter Marcel Schreter. Auch das Zielschießen der Gotln gab’s natürlich wieder. Nach harten Kämpfen siegte die Mannschaft Wilde 1/Galtmahd 1 vor Schleicher 2/Bachoufn und Bären 1/Laninger.
Ein großes Dankeschön an den SV Telfs für das Organisieren und Betreuen dieses tollen Events!

Josefi-Sitzung 2019

Telfs geht 2020 in die Fasnacht! Die entscheidende Frage von Obmann Bgm. Christian Härting bei der Josefi-Versammlung am Dienstagabend wurde eindeutig und unüberhörbar beantwortet: Mehr als 400 Fasnachtler schmetterten lautstark ihre Zustimmung. Bei der Vollversammlung, dem traditionellen Auftakt zum Schleicherlaufen, wurden auch das Komitee gewählt, die Gruppen offiziell gemeldet und das Plakat für 2020 präsentiert.

Das Plakat zeigt mit dem Laterntrager eine zentrale Gestalt des Schleicherlaufens und wurde vom 88-jährigen Telfer Künstler und „Fasnachtsmythologen“ Heinrich Tilly gestaltet. Tilly, ein langjähriges Komiteemitglied, konnte aus Gesundheitsgründen nicht an der Versammlung teilnehmen. Er ließ aber Grüße ausrichten und es wurde auch ein Video gezeigt, in dem der Künstler sein Werk erläutert.

Der Vorschlag für die Besetzung des Organisationskomitees wurde von der Vollversammlung aller Fasnachtler einstimmig angenommen. Die drei „Spitzenposten“ im 19-köpfigen Komitee: Obmann ist wieder Bgm. Christian Härting, sein Stellvertreter und Kassier Gerhard Schartner, Schriftführer Arnold Wackerle.
Zwei langgediente Komiteemitglieder wurden mit Dank verabschiedet. Volkskundler Hans Gapp schied aus Altersgründen aus seinem Amt, ebenso Fasnachtsarchivar Helmut Degenhart. Sein Nachfolger als Verwalter des Fasnachtsdepots in der Krehbachgasse ist Martin Trigler.

2020 werden dieselben Gruppen am Schleicherlaufen mitwirken wie schon 2015, allerdings zum Teil mit neuen Obleuten: Sonne (Obmann: Alois Föger), Herolde (Ralph Pircher), Musibanda (Walter Fartek), Vier Jahreszeiten (Anton Rattacher), Wilde (Hubertus Viehweider), Schleicher (Hans Sterzinger), Laninger (Franz Lamprecht), Bären (Christopher Larcher), Vogler (Hermann Körber), s’Galtmahd (Stefan Wirtenberger), Bease Buam (Florian Ciresa), Bachoufn (Gert Windisch), Kurpfuscher (Manfred Mair), Soafnsiader (Andreas Nöbl).

Zwei Gruppen meldeten „personelle Veränderungen“ bei wichtigen Figuren: Laningermuater ist 2020 Obmann Franz Lamprecht, er tritt an die Stelle des verstorbenen Josef Santeler. Neuer Panzenaff der Wilden wird Walter Stubenböck, der dieses „Amt“ von Hugo Sailer übernimmt.

Der offizielle Teil der Josefi-Versammlung wurde mit dem Laningerlied und einem dreifachen „Fasnacht bleib da!“ beschlossen, der inoffizielle dauerte noch länger an, für manchen schon voll vom Fasnachtsfieber erfassten Teilnehmer bis in die frühen Morgenstunden…

Das Telfer Schleicherlaufen 2020 findet am 2. Februar statt, das Naz-Ausgraben wie gewohnt am 6. Jänner. Der Bärenball findet am 30. November 2019 statt. Am 29. Juni gibt’s das Fasnachtsgruppen-Fußballturnier.

Das Telfer Schleicherlaufen 2020 macht bereits unüberhörbar von sich reden! Montagabend fand im "Schweizerhof" die erste Sitzung des erweiterten Fasnachtkomitees (Komitee, Gruppenobmänner und Blaulichtorganisationen) statt.

Bei der Besprechung, die von Obmann Bgm. Christian Härting geleitet wurde, ging es u. a. um organisatorische Fragen zur Josefi-Hauptversammlung am 19. März, aber auch schon um Termine und geplante Aktivitäten bis hin zum Aufführungstag, dem 2. Februar 2020.

Zu Josefi muss bekanntlich die Versammlung aller Fasnachtler abstimmen, ob das Schleicherlaufen 2020 stattfinden soll. Ein Blick in die bereits jetzt hoch motivierte Runde ließ allerdings keinen Zweifel zu, wie diese Abstimmung ausgehen wird…

(Foto: MG Telfs/Dietrich)